Der Lehrgarten

Seit November 2005 ist der KOGL Emmendingen Pächter und seit 2012 Eigentümer des ehemaligen Lehr- und Versuchsgartens des Landkreises Emmendingen in Kenzingen. Dieser 1947 von der Kreisverwaltung ursprünglich zur Lebensmittelversorgung der Bevölkerung eingerichtete Garten wird von Mitgliedern des KOGL unterhalten mit dem Ziel, ihn nach und nach zu einem Lehrgarten für Hobbygärtner, Schulen und Kindergärten auszubauen. Hier soll neben dem Erhalt lokaler Obstsorten auch eine Musteranlage für die verschiedenen modernen Anbau- und Erziehungsformen entstehen. Auch Beeren und Ziersträucher

bilden einen Schwerpunkt.

 

Der Lehrgarten ist im Winter jeden ersten Freitag ab 17 Uhr, im Sommer jeden ersten Samstag ab 10 Uhr im Monat  im Rahmen einer Infoveranstaltung für Mitglieder und Interessenten geöffnet. Dann stehen erfahrene Fachwarte zur individuellen Beratung bereit. Nach Vereinbarung können Führungen für Schulen, Vereine und andere Gruppen durchgeführt werden.

Am 1. September 2018 wurde der Lehrgarten zum LOGL - CompetenzCentrum für Obst und Garten ernannt.

 

 Mit der Ernennung zum CompetenzCentrum für Obst und Garten innerhalb des LOGL-Kompetenz-Netzwerks soll der Garten nun als Multiplikator wirken. Hier soll dem zielgerichteten Wissenstransfer sowie der Steigerung des landesweiten Bewusstseins und der Wertschätzung für die geleistete Arbeit im Garten und auf der Obstwiese Rechnung getragen werden.

 

Ein neuer Flyer wurde entwickelt, der die Gehölze und Pflanzen mit entsprechender Nummerierung beinhaltet und eine problemlose und selbständige Erkundung des Gartens ermöglicht. Zwei je 50 qm große Staudenbeete werden eingerichtet. Eine erste Infotafel für das Spalierobst wurde aufgestellt.